Verfasst von: Dr. Who | 22.6.14

895 | BRD: Republik Absurdistan

übernommen von Bürgerstimme

Willkommen inmitten der BRD, auch genannt Republik Absurdistan. Mal ehrlich, Heimatgefühle kann man bei diesem bundesrepublikanischen Treiben keinesfalls entwickeln, weil keine Heimat existiert. Wo BRD-Knechte ein freies Deutschland unterbinden, gedeiht dennoch Stolz, ungeachtet gewisser Machenschaften. Über 60 Jahre Umerziehung hat verbranntes Land hinterlassen; einst die Nation genialer Dichter und Denker, haben alliierte Siegermächte alles zerstört, was Deutschland ausmachte. Wer das erwähnt, wird vehement diskriminiert, muss Beschimpfungen sondergleichen ertragen. Von Faschist bis Nazi reicht gerade einmal der beschränkte Wortschaft jener Brandstifter, welche brav wahren Faschismus praktizieren, heutzutage „Antifaschismus“ genannt.

Hetzjagden durch Straßen, brennende Autos, fehlende Bereitschaft hinsichtlich sozialer Proteste; Antifa-Organisationen wurden unlängst zum Systemwerkzeug deklariert. Sie erkennen mitnichten, daß sämtliche Bürger gleichermaßen leiden unter derzeitigen desolaten politischen Zuständen. Links oder rechts entstammt dem suggerierten NWO-Prinzip, damit Menschen stets gegeneinander Gesellschaftskriege führen, Einigkeit geradezu bekämpfen.

Deutsche Sprache wurde vernichtet

Entgegen divergenter Machenschaften kann klare Kommunikation Missverständnisse bereits im Ansatz verhindern, sofern BRD-Bürger ihrer Sprache mächtig wären. Längst leiden Millionen Bürger unter Lese- sowie Rechtschreibschwächen aufgrund fataler funktioneller Bildungsmechanismen. Spätestens seit Umsetzung der letzten Rechtsschreibreform herrscht endgültig Sprachchaos. Beispielsweise schreibt man inzwischen das Wort „Missstände“ tatsächlich samt drei „s“. Richtig, ganzheitlicher Ethikverlust. Dazu gesellen sich rein englische Einflüsse à la „chillen“, „ok“, „I love you“, „Baby“, „Dad“ sowie tausende weitere eingeschleuste Begriffe.

Über Sprache erfolgt kontinuierliche, konspirative Fremdherrschaft, der Souveränitätsverlust. Siegermächte wollten erreichen, daß deutsche Bürger frei eigener Wurzeln heranwachsen, quasi gezüchtet zwecks Sklavengehorsam.

Amis go home – Deutschland ist nicht BRD

Deutschland hat jedoch ein Recht darauf, daß Besatzungstruppen abziehen, denn wenn frühere „Fehler“ dauerhafte Überwachung, Kontrolle rechtfertigen, dazu verpflichten verfassungswidrige Angriffskriege zu unterstützen, dann dürften US-Herrscher keinerlei politische Freiheit genießen, schließlich hat kein Land mehr Menschenrechtsverletzungen vollzogen als die Vereinigten Staaten von Amerika. Gewisse Amis wussten genau, wie sie Deutschlands Auferstehung unterdrücken, verhindern bisweilen erfolgreich jedwede patriotische Entwicklung, welche allerdings zweifelsohne notwendig, damit Deutschland wahrhaftigen Frieden sichern kann.

BRD-Bürger fürchten patriotische Kulturen hinsichtlich indoktriniertem, ewiglichen Schuldwahnsinn. Lieber lässt man diverse Völker unkontrolliert einreisen, duldet Sozialmissbrauch, zündet eigene Landessymbole an, statt einmal gemeinsam aufzustehen. Regeln, Integrationsanforderungen oder alte Brauchtümer haben rein gar nichts mit jenem propagierten Nationalsozialismus des Dritten Reichs gemein. Hitler war ebenso ein Werkzeug damaliger NWO-Vertreter. Sie verloren lediglich die Kontrolle über ihren erschaffenen Dämonen. Hitler zerstörte wahre deutsche Werte, raubte dem nachfolgenden deutschen Volk jegliche Freiheit. Gewollt? Durchaus, da Deutschland unter Bismarck erste soziale Strukturen schaffte, die USA ohne den Zweiten Weltkrieg keinerlei Weltmachtansprüche hätten geltend machen können: Deutschland war eindeutig stärker, trotz inszenierter Inflation als das große Amerika.

Ich schließe mit einem eigenen Zitat:

Freiheit bedeutet ein Gleichgewicht auszuleben, bestehend aus Elementen aller politischen Denkrichtungen, fernab ideologischer Konstrukte, denn diese dienen immer der NWO.

Ihr

Joachim Sondern

Quelle: http://www.buergerstimme.com/Design2/2014-06/brd-republik-absurdistan/

Advertisements

Kategorien