Verfasst von: Dr. Who | 7.9.14

938 | Jugendamt — eine Mafia

STIMME RUSSLANDS Wojciech Pomorski ist Vorsitzender und Gründer des Vereins „Polnischer Verband Eltern gegen Diskriminierung der Kinder in Deutschland e.V.”. Am 12. August 2014 hat Wojciech Pomorski eine Pressekonferenz über den Fall der 14-jährigen US-Bürgerin Alisha Stewart in Polen abgehalten, die vor dem deutschen Jugendamt geflohen ist und die in Polen Unterkunft gefunden hat.

Der Fall Alisha Stewart zeigt die Macht des Jugendamtes außerhalb Deutschlands und eine zerstörerische Familienpolitik in einem Land, das über die Zukunft Europas entscheidet. Deutschlandweit werden jeden Tag 100 Kinder aus ihren Familien weggenommen. Wojciech Pomorski spricht von einer „Kinderklauindustrie“ und erklärt uns, dass die Fälle sich mehren, dass Familien aus Deutschland in Polen Unterkunft suchen.

„In Furcht und Angst leben die Familien“, sagt Wojciech Pomorski, der Hilferufe von Eltern aus Deutschland bekommt. Er spricht über den Fall Alisha Stewart und wie die aktuelle Entwicklung mit dem Jugendamt aussieht. Laut Wojciech Pomorski sollen dringend die Politiker und die Zivilgesellschaft eingreifen, da das Jugendamt mit der EU auf Nachbarländer zugreift.

Ihre Pressekonferenz zum Fall Alisha Stewart hat viel Echo in den polnischen Medien ausgelöst. Erwarten Sie Hilfe von der polnischen Regierung?

Die aktuelle kritiklose Deutsch-Enthusiasten-Regierung Polens von Donald Tusk (Ministerpräsident) und Radosław Sikorski (Außenminister), die unglücklicherweise seit 2007 in Polen regiert, tut gar nichts. Die Regierung von Jarosław Kaczyński und der PiS-Partei (Recht und Gerechtigkeit, Partei von Jarosław Kaczyński), die bis 2007 in Polen regierte, unterstützte unseren Kampf gegen die Organisation Jugendamt. Die Besetzung der aktuellen Regierung ist von totaler Unterwerfung gegenüber der deutschen Politik gekennzeichnet. Die heutige Regierung in Polen zeigt kein Interesse an die Menschenrechtsverletzungen, die in Deutschland und in Österreich gegenüber den polnischen Staatsbürgern mit dem Jugendamt stattfinden. Hilfe leistet unser polnischer Verband www.dyskryminacja.de.

Wieso ist Alisha Stewart von ihren Eltern getrennt worden?

Der eigentliche Grund für die Herausnahme aus ihrer Familie war eine viertägige Abwesenheit von der Schule trotz Vorlage einer ärztlichen Krankmeldung. Man unterstellte einfach, die Krankheit sei vorgetäuscht worden. Ich kenne mittlerweile unzählige andere idiotische „Gründe“, die die Herausnahme der Kinder aus Familien möglich machen. Das Jugendamt verdient 9.000 Euro pro Kind. Es ist ein Geschäft, das gut organisiert ist.

Alisha Stewart, 14, ist am 3. März 2014 aus einem Heim des deutschen Jugendamtes zu ihrer Mutter geflohen. Was berichtet Alisha Stewart über das Leben im Heim?

Das Mädchen wurde von Funktionären des Jugendamtes gewaltsam aus ihrem Elternhaus geholt und anschließend in ein Heim verschleppt, wo sie die folgenden neun Monate wie in einem Gefängnis aushalten musste. Sie erlebte einen Albtraum nach dem anderen. Während ihrer Zeit in der Obhut des Jugendamtes wurden alle Kontakte zu ihren Eltern rigoros unterbunden. Auch Pakete von ihrer Familie waren untersagt. Sie wurde Zeugin eines Selbstmordversuches eines anderen Schützlings des Jugendamtes. Alisha sagte uns, dass sie gezwungen wurde, eine Flüssigkeit zu trinken, von der sie ohnmächtig wurde. Sie traf andere Kinder, die von ihren polnischen Eltern getrennt waren.

Wie hat sie ihre Flucht organisiert?

Das Mädchen unternahm sechs Fluchtversuche. Erst der sechste Versuch gelang dem Mädchen, die ersehnte Ruhe und ihren familiären Frieden in Polen zu finden. Jedoch dauerte das nicht lange. Alisha wurde ein weiteres Mal in Polen unter brutaler Gewaltanwendung ohne ein erklärendes Wort ins Unbekannte verschleppt (nicht mal der Kontakt zu ihrem Anwalt wurde erlaubt, was ein eklatanter Rechtsbruch ist). Alishas Mutter, die im dritten Monat schwanger war, wurde infolge der brutalen Aktion der polnischen Polizei, wo sie auf einer Treppe zu Boden geworfen wurde, so stark körperlich und psychisch verletzt, dass sie zum Krankenhaus gebracht werden musste und ihren ungeborenen Sohn verloren hat. Das sind eben die Mitläufer der jetzigen korrupten polnischen Regierung von Donald Tusk, die blind die Wünsche des Jugendamtes von den Lippen ablesend ausfüllen.

Wo lebt Alisha Stewart heute und wie geht es Ihr?

Keiner weiß, wo sie sich zurzeit, also seit ihrer Wegnahme (Anfang August) durch das Jugendamt aus Polen, befindet. Selbst die Mutter, die Oma oder der Anwalt wissen nicht, wo sie ist und haben keinen Kontakt mit Alisha.

Wie viele Familien wollen pro Jahr Deutschland verlassen?

Die Tendenz der sogenannten Jugendamtexilanten ist steigend. Zurzeit kenne ich persönlich 16 Familien, die Deutschland im letzten Jahr verlassen haben und glücklich in Polen leben. Ich kenne auch drei Familien, die in anderen Ländern (z.B. im Iran) nach Freiheit suchten und dort leben. Es sind aber viel mehr Familien, die Deutschland verlassen möchten, die dies aber aus verschiedenen Gründen noch nicht realisiert haben.

Quelle: http://german.ruvr.ru/2014_09_04/Familien-mit-Kindern-fluchten-vor-dem-Jugendamt-nach-Polen-1982/

Advertisements

Kategorien