Verfasst von: Dr. Who | 21.9.14

986 | Leidmedien: Clash der Schreiberlinge

Wie sieht es praktisch aus, wenn der geistige Kriegsschauplatz in die Kauf- und Bezahlmedien verlagert wird und der mündige Bürger/Adressat sich fragt, ob er sich rechtfertigen muss, dass er abweichende Sichtweisen von der veröffentlichten Meinung umstrittener Schreiberlinge umstrittener Leidmedien vertritt. Und das vehement, resistent gegen jede Drohung, Einschüchterung, Vereinnahmung und sogar Bezahl- respektive Abgabenzwang. Was passiert, wenn die Leidmedien realisieren, dass sie abgewirtschaftet haben und der offenen Lüge überführt werden? Geben sie auf – oder rüsten sie zum offenen Kampf einer Feldschlacht, die immer erbitterter, immer unnachgiebiger, immer dreckiger und verrohender wird?

Eine Antwort darauf findet sich im Tagespiegel.

Advertisements

Kategorien