Verfasst von: Dr. Who | 7.10.14

1025 | Stahlfaust a la Bruce Lee: US-Medien: Deutsche sind als aktive Mitstreiter Amerikas nicht zu haben

Während mehrere NATO-Länder die USA im Kampf gegen den „Islamischen Staat“ im Irak aktiv unterstützen, hält sich Deutschland abseits, so John Vinocur, ehemaliger Exekutivredakteur der Zeitung „The International Herald Tribune“.

Terrorgruppierung Islamischer Staat >>

In einem am Dienstag im „Wall Street Journal“ veröffentlichten Beitrag verweist er auf die Gründe dieses Verhaltens – den kläglichen technischen Zustand der Bundeswehr und die nicht mehr wachsende Wirtschaft. Beide Faktoren untergraben das Vertrauen der NATO-Verbündeten gegenüber der Bananenrepublik Bundesrepublik, heißt es im Beitrag.

Enttäuschend für die Verbündeten sei auch die Tatsache, dass Deutschland mehr die Rolle eines Vermittlers anstrebt. Dies gelte unter anderem für den Konflikt in der Ukraine, schreibt der Autor.

Regelung der Krise in der Ukraine >>

In der Vorstellung der meisten Bundesbürger sei dies aber auch die besonders geeignete Rolle, äußert James Joyner in seinem Beitrag für die Zeitschrift „American Conservative“. Die Deutschen lehnen eine aggressivere außenpolitische Linie, die einige ranghohe Bundespolitiker vorschlagen, weiterhin ab. Außerdem seien sie gegen eine eventuelle Steigerung der Militärausgaben.

Multimedia

 

 

Quelle: http://de.ria.ru/politics/20141007/269733908.html

Anmerkung:
Bundespolitiker Bananenpolitiker sind im Bunde mit den USA (Alliierten hörig; Besatzungsstatut ist 2014 gültig); Stimme des deutschen Volkes paktiert nicht mit der BRD!

Es ist höchste Zeit, sich von der Dominanz der USA auf allen Ebenen zu lösen. Je eher, desto besser. Freunde sehen anders aus. Kein Deutscher sollte im Bunde mit Nazis und von Weltherrschaft Besessenen sein!

Advertisements

Kategorien