Verfasst von: Dr. Who | 12.10.14

1039 | Gas: Europa geifert – China überholt

STIMME RUSSLANDS Die Vereinbarungen über die Lieferungen russischen Gases an China über die westliche Route können bis zum Jahresende zustande kommen. Das hat der Minister für Energiewirtschaft der Russischen Föderation, Alexander Nowak, erklärt. Im Mai dieses Jahres haben Russland und China einen 30-Jahre-Vertrag im Werte von 400 Milliarden Dollar über die jährliche Lieferung von 38 Milliarden Kubikmeter Gas über die „östliche Route“ unterzeichnet.

Zu diesem Zweck wird die Gaspipeline „Sila Sibiri“ (Sibiriens Stärke) errichtet werden. Das Gas wird von den ostsibirischen Gasvorkommen „Tschajandinskoje“ und „Kowyktinskoje“ kommen. Nach der Unterzeichnung dieses Abkommens wurden die Verhandlungen über russische Gaslieferungen über die „westliche Route“, über die Pipeline „Altai“, die ebenfalls erst gebaut werden soll, wieder aktiviert. In diesem Fall ist von 30 Milliarden Kubikmeter jährlich die Rede.

Der Minister für Energiewirtschaft Russlands, Alexander Nowak, verweist darauf, dass die Verhandlungen zwischen Gazprom und CHPC im Gange sind, jedoch Vereinbarungen über den Preis und die Bedingungen für die Errichtung der Pipeline noch nicht vorliegen.

Indessen sind gerade das die Fragen, die mit den größten Problemen verbunden sind. Über die „westliche Route“ wird das Gas entsprechend in die nordwestlichen Regionen Chinas geliefert werden. Doch das Gros der Verbraucher ist in den östlichen und südlichen Gebieten dieses Landes konzentriert. Folglich gilt es, dieses Gas noch bis zum Endverbraucher zu transportieren. Natürlich ist das bereits ein Problem der chinesischen Seite. Variiert ja der Strompreis beispielsweise nicht in Abhängigkeit von der Entfernung des Verbrauchers vom jeweiligen Kraftwerk. Doch CNPC scheint da einer anderen Meinung zu sein. Deshalb nehmen Analysten an, dass die Verhandlungen über das Projekt Erdgasleitung „Altai“ wegen der unterschiedlichen Auffassung von einem gerechten Preis noch längere Zeit dauern würden.

Wenn die beiden Projekte umgesetzt werden, so wird Russland immerhin jährlich 68 Milliarden Kubikmeter Gas an China liefern. Und unlängst hat der Gazprom-Chef Alexej Miller erklärt, dass die Lieferungen bis zu 160 Milliarden Kubikmeter vergrößert werden können. Man sollte meinen, dass es sich um astronomische Umfänge handelt. Doch selbst ein solches Volumen würde für China in der nächsten Zukunft nicht ausreichen, meint Wladimir Fejgin, Direktor des Instituts für Energiewirtschaft und Finanzen:

„China steigert drastisch den Gasverbrauch. Die Behörden des Landes haben den Beschluss gefasst, den Gasanteil an der gesamten Energiebilanz in einigen Jahren von fünf Prozent auf 30 Prozent zu erhöhen. Freilich steigert China die eigene Gasförderung. Doch der Bedarf ist derart hoch, dass es gezwungen ist, den Import aus Russland und Zentralasien ebenfalls zu vergrößern. Die Perspektive ist so, dass China in 15 Jahren den gesamten europäischen Markt als Gasverbraucher überholen wird.“

Also ist das eine überaus aussichtsreiche Richtung für die russischen Lieferungen. Besonders wenn man beachtet, dass der Verbrauch des russischen Gases in Europa aus verschiedenen Gründen zurückgeht.

Unter solchen Bedingungen scheint eine Umorientierung der russischen Gaslieferungen auf Asien und insbesondere auf China durchaus logisch zu sein. Nach dem Stand von heute mangelt es China an 50 bis 55 Milliarden Kubikmeter Gas. Dabei werden im Inland etwa 110 Milliarden Kubikmeter Gas gefördert. China hat jetzt zwei wichtigste auswärtige Quellen für die Gaslieferungen.

Im Süden werden rund zehn Milliarden Kubikmeter jährlich über eine Pipeline aus Burma nach China geliefert. Im Westen verkauft Turkmenistan rund 26 Milliarden Kubikmeter an China. Russland ist bereit, den chinesischen Gasbedarf vom Nordosten und Nordwesten her zu decken. Jedoch kommt es darauf an, die Erdgasleitungen in maximal knappen Fristen zu bauen. Denn nach Prognosen von Analysten wird sich Chinas Bedarf in den nächsten zwei Jahren verdreifachen.

Quelle: http://german.ruvr.ru/2014_10_09/Gasappetit-Chinas-nimmt-zu-7963/

Advertisements

Kategorien