Verfasst von: Dr. Who | 16.10.14

1053 | Neuer Impfstoff gegen Neo-Nazis

Neuer Impfstoff gegen Neo-NazisFoto: REUTERS/Marko Djurica

STIMME RUSSLANDS „Unsere Völker haben gemeinsam die verbrecherische Ideologie des Menschenhasses vernichtet, der der Zivilisation drohte“, sagte Russlands Präsident Wladimir Putin in einem Interview für die Belgrader Zeitung „Politika“ im Vorfeld seines Serbien-Besuches.

Der serbische Publizist Andrej Fajgel, Direktor des Kulturzentrums der Stadt Novi Sad, sagte in einem Gespräch mit der STIMME RUSSLANDS, dass der antifaschistische Diskurs nicht nur für unsere Länder, sondern auch für das gesamte Europa immer noch aktuell sei.

„Putins Besuch ist sehr wichtig. Unsere Völker haben immer Schulter an Schulter gegen Angreifer gekämpft. Ich möchte daran erinnern, dass die Überreste von Nikolai Rajewski, einem Teilnehmer des serbisch-türkischen Krieges und Prototyp des Grafen Wronski aus einem Roman von Leo Tolstoj, in unserem Land begraben sind. Leider wird die Freiheit der Völker auch nach dem Zweiten Weltkrieg bedroht. Die Nazis haben europaweit ihre Nachfolger. Das gilt nicht nur für baltische Länder, sondern auch für den EU-Mitgliedsstaat Kroatien.

Russland ist vielleicht die einzige Großmacht in der heutigen Welt, die gegen alle Versuche, den Nazismus in Europa wiederzubeleben, konsequent und hart vorgeht. Ich erwarte, dass die ganze Welt Russland folgen wird. Das gilt vor allem für Europa, das einen hohen Preis zahlen musste und sich die Schrecken des Krieges gut gemerkt hat. Ich möchte darauf hinweisen, dass Roosevelt, Churchill und Stalin in Jalta einen gemeinsamen Nenner finden konnten, obwohl die westlichen Staatschefs eine Abneigung gegen den Kommunismus hatten. Und ich kann nicht begreifen, warum man jetzt diesen gemeinsamen Nenner nicht finden kann, obwohl es keinen Kommunismus mehr gibt.“

Wladimir Putin spricht auch davon, dass die Wirksamkeit des „Impfstoffs“ gegen das Nazi-Virus, der bei den Nürnberger Prozessen entwickelt wurde, bereits in einigen Ländern abnimmt. Was muss man tun, um einen neuen Impfstoff zu erzeugen?

„Das Konzentrationslager Auschwitz wurde nicht von Juristen, Politikern oder Menschenrechtlern befreit. Ausschwitz wurde von bewaffneten russischen Soldaten befreit. Wenn wir jetzt dem Nazismus standhalten wollen, gibt es dasselbe Mittel. Öffentliche Diskussionen und Verurteilung reichen nicht aus. Man muss gegen den Nazismus hart vorgehen, sonst werden wir ihn nie bekämpfen.“

Wladimir Putin zählt auch die Ukraine zu den Ländern, wo der Impfstoff nicht mehr wirksam ist. „Nationalisten und andere radikale Gruppierungen waren die Triebkraft des verfassungswidrigen Staatsstreichs in diesem Land“, sagte Putin. Was meinen Sie zu den Ereignissen in der Ukraine?

„Auch wir erlebten auf dem Balkan die Vernichtung, deshalb beobachten wir mit großer Angst die Wiedergeburt der lokalen „Nachfolger“ der Nazis, die beim Holocaust eine sehr aktive Rolle spielten. Ihre Symbole und Traditionen werden jetzt hochgepriesen, statt für immer mit Schande bedeckt zu werden.“

Das war die Meinung von Andrej Fajgel, einem serbischen Publizisten und Direktor des Kulturzentrums in Novi Sad.

Quelle: http://german.ruvr.ru/2014_10_15/Neuer-Impfstoff-gegen-Neo-Nazis-7184/

Advertisements

Kategorien