Verfasst von: Dr. Who | 6.11.14

1091 | BRICS rettet sich vor Willkür des FRS und der EZB

BRICS rettet sich vor Willkür des FRS und der EZB© Collage: STIMME RUSSLANDS

STIMME RUSSLANDS Die Länder der BRICS wollen sich vor außenpolitischen Risiken absichern. Die Nicht-Kalkulierbarkeit der Entscheidungen des IWF und der Weltbank regen die Länder an, eine eigene Alternative zu diesen Strukturen zu schaffen.

Beim Gipfeltreffen der BRICS, das am 15. Juli in Brasilien stattfand, wurde eine Vereinbarung über die Gründung einer Neuen Bank für Entwicklung der BRICS und eines Pools für Währungsreserven unterzeichnet. Welche Position vertritt Russland, was die Funktionsmechanismen der neuen Strukturen betrifft? Auf welche Tätigkeitsrichtungen wird sich der Geschäftsrat der BRICS konzentrieren? Hierzu erzählte der Präsident der Industrie- und Handelskammer der Russischen Föderation, der Leiter des Geschäftsrats der BRICS, Sergej Katyrin, in einem Exklusiv-Interview für die STIMME RUSSLANDS Folgendes:

„Was die Neue Bank für Entwicklung betrifft, so erzielten wir eine Einigung über den Mechanismus zur Verteilung der Anteile. Russland und die anderen Teilnehmerländer werden zuerst jeweils 2 Milliarden Dollar einbringen. Das ist das bezahlte Bankkapital. Es wird noch ein verteiltes Kapital geben – 50 Milliarden Dollar. Und ein genehmigtes – etwa 100 Milliarden. Diese Mittel werden etwa innerhalb von sieben Jahren gebildet. Die Bank wird kollegial geführt. Das höchste kollegiale Organ ist der Verwaltungsrat, das höchste exekutive – der Direktorenrat. Der Bankpräsident wird für fünf Jahre gewählt.

Die neue Bank für Entwicklung soll nicht nur für die Länder der BRICS, sondern auch für alle anderen Staaten, die Mitglieder der UNO sind, offen sein. Allerdings darf der Anteil der Länder der BRICS nicht geringer als 55 Prozent sein. Die Tätigkeit der Bank ist auf die Finanzierung von Infrastrukturprojekten auf dem Territorium der BRICS gerichtet.

Nun Näheres über den Pool der Devisenreserven. Die Hauptursache für seine Schaffung sind die schlecht vorauszusehenden Entscheidungen des Federal Reserve Systems der USA und der Europäischen Zentralbank. Um die Währung dieses oder jenes Landes in schwierigen Augenblicken bei Schwankungen zu stützen, wurde beschlossen, ein Pool von Reservewährungen zu schaffen. Die Mittel werden nirgendwohin überwiesen. Die abgesprochenen Summen werden auf Konten der Zentralbanken deponiert. Und im Notfall wird dieses oder jenes Land dieses Geld nutzen können.“

Sergej Katyrin erzählte außerdem von den Prioritäten in der Tätigkeit des Geschäftsrats der BRICS.

„Überhaupt gehen wir sehr verantwortungsvoll an alle Tätigkeitsrichtungen heran. Aber dennoch kann man einige Prioritäten hervorheben. Erstens ist es das Voranbringen bereits fertiger, in der Entwicklung befindlicher bilateraler Projekte im Rahmen der BRICS. Zweitens ist es die Unterstützung multilateraler Projekte, denn es ist schwer, ein solches Projekt auszuarbeiten, an dem alle fünf Länder interessiert sind. Es gibt jedoch Sphären, in denen alle Teilnehmer der BRICS Berührungspunkte finden können. Das sind die umweltfreundliche Wirtschaft, die neue Energiewirtschaft, die Biotechnologien, die Nanotechnologien. Eben jene Sphären, wo die Vertreter des Business und die Wissenschaftler ihre Bemühungen vereinigen können. Ich vermute, in dieser Richtung haben wir etwas, wohin wir uns bewegen können.

Natürlich besitzt ein jedes Land seine eigenen Prioritäten, und man wird sich bemühen, das bei solchen Zusammenkünften, wie es das bevorstehende Gipfeltreffen in Brasilien ist, zu betonen. Die Südafrikaner konzentrieren sich zum Beispiel ernsthaft auf die Bergbauindustrie. Und so werden sie versuchen, die Zusammenarbeit in dieser Sphäre voranzubringen. Brasilien ist an gemeinsamen Projekten im Automobil- und Flugzeugbau interessiert. Zweifellos gibt es auch allgemeine Themen für alle. Das sind vor allem die Finanzen, die Infrastrukturprojekte sowie die Entwicklung der Dienstleistungssphäre. Aber trotzdem bringt ein jedes Land, das Gastgeber des Gipfeltreffens ist, stets etwas Besonderes in die Tagesordnung ein. Jetzt wird das Gipfeltreffen der BRICS in Brasilien stattfinden. Wir werden sehen, wie interessant und fruchtbar die Diskussion dort sein wird.“

Seine Überlegungen und Erwartungen hinsichtlich des bevorstehenden Gipfeltreffens der BRICS teilte uns der Präsident der Industrie- und Handelskammer der Russischen Föderation, der Leiter des Geschäftsrats der BRICS, Sergej Katyrin, mit.

Quelle: http://german.ruvr.ru/2014_07_11/Die-BRICS-rettet-sich-vor-der-Willkur-des-FRS-und-der-EZB-9079/

Advertisements

Kategorien