Verfasst von: Dr. Who | 15.2.15

1146 | Die USA fürchten sich vor der Veröffentlichung der russischen Satellitenbilder der 9/11-Tragödie

von Tatiana Parmaksiz

Amerikanische Experten sind der Meinung, dass obwohl die Beziehungen zwischen den USA und Russland am tiefsten Punkt seit den Zeiten des Kalten Krieges angelangt sind, habe Putin Obama nur leichte Unannehmlichkeiten bereitet. Analytiker sind der Meinung, dies wäre nur Ruhe vor dem Sturm. Putin will nur ein Mal zuschlagen, der Schlag wird aber stark sein. Russland bereitet die Veröffentlichung der Beweise für die Beteiligung der amerikanischen Regierung und der Spezialdienste am Anschlag vom 11. September vor. Zu den Beweisen gehören unter anderem Satellitenbilder, teilt die Seite secretsofthefed.com mit.

Die Veröffentlichung dieser Dokumente würde böse Absichten der amerikanischen Regierung gegenüber der eigenen Bevölkerung sowie erfolgreiche Manipulation nachweisen. Der Anschlag wurde von der Regierung geplant, ausgeführt wurde er jedoch mit fremden Händen. So sah dieser Angriff auf Amerika und die US-Bevölkerung wie ein Aggressionsakt des internationalen Terrorismus aus.

Interessen der erdölfördernden Gesellschaften im Nahen Osten waren das Motiv für den Betrug und den Mord an der eigenen Bevölkerung.

Die vorgelegten Beweise gewinnen an Glaubwürdigkeit, da sie auf vorherigen Fällen der Manipulation der öffentlichen Meinung zur Erreichung der egoistischen privaten Ziele basieren.

Russland beweist, dass die USA nicht zum ersten Mal die eigene Bevölkerung betrügen und ermorden, um militärische Interventionen in einem anderen Land zu begründen. Im Falle der Anschläge vom 11. September dienen Satellitenbilder als Beweise.

Falls Putins Taktik aufgeht, sind die Folgen für die US-Regierung sehr unangenehm. Das Vertrauen gegenüber der Regierung wird geschwächt, in den Städten kommt es zu Demonstrationen, daraus würden sich unweigerlich Aufstände entwickeln. Dieses Bild erwarten Analytiker.

Und wie wird es um das Ansehen der USA an der weltpolitischen Arena stehen? Die Gültigkeit der Position Amerikas als Führer im Kampf gegen den internationalen Terrorismus wäre gefährdet. Dies würden die „verstoßenen“ Länder sowie die islamistischen Terroristen sofort ausnutzen.

Man sollte sich nicht vor solch verwerflichen Szenarien fürchten, denn die Experten warnen: In Wirklichkeit kann alles noch viel schlimmer kommen.

Die USA, regiert vom Judengeld, hat noch nicht mal davor zurück geschreckt, ihren eigenen Präsidenten zu ermorden (John F. Kennedy). Sie haben die Mondlandung in den Hollywood-Studios gedreht ( es war niemals ein US-Amerikaner auf dem Mond) und sie haben 9/11 selber veranlasst. Die USA führten von 1946 bis heute 66 völkerrechtswidrige Angriffskriege und die USA mischten sich in den 1. und 2. Weltkrieg ein, der vor der Einmischung der Amis ein auf Europa begrenzter Krieg war, der die US-Bastarde einen Dreck anging.

Quelle russischer Originalartikel: pravda.ru – Правда.pу

Quelle: http://brd-schwindel.org/die-usa-fuerchten-sich-vor-der-veroeffentlichung-der-russischen-satellitenbilder-der-911-tragoedie/

Advertisements

Kategorien