Verfasst von: Dr. Who | 9.5.15

1206 | BRD: Konzertiertes Wegducken bei existenziellen Fragen der Grundrechte und des Selbstbestimmungsrechts

Es gibt ein Grundrechtekomitee, auf dessen Website sich folgendes Statement findet: “Grund- und Menschenrechte verteidigen! Aktiv, streitbar, couragiert und – wenn menschenrechtlich geboten – zivil ungehorsam engagiert sich das Komitee für Grundrechte und Demokratie.” Das liest sich sehr nach Geschwätz a la Endowment for Democracy – einem US-Think Tank für Massenverblödung.

Die Grundrechtepartei hat dem Grundrechtekomitee auf den Zahn gefühlt und folgende Anfrage dorthin gestellt: http://grundrechteforum.de/237085

Wie bei dem Thema nicht anders zu erwarten, entpuppt sich alles, was mit Demokratie, deren "Verteidigung" und so genannten Grundrechten in der BRD zu tun hat, als Nullnummer, als Seifenblase und Wegducken. Bei harten, unumstößlichen Fakten bleibt nichts übrig von salbungsvollen Worten so genannter Verteidiger und Demokraten, die eine juristische Einlassung (Stellungnahme) scheins mehr fürchten als der Teufel das Weihwasser.

Vielmehr, so zeigt sich, wird vom Schutz der Meinung und deren vermeintlicher Freiheit Gebrauch gemacht, um in deren Windschatten Tatsachen des Rechts in den Bereich der Meinung zu verfrachten. Auf diese Weise freilich muss keiner Verantwortung für sein Tun und Lassen übernehmen. Schließlich sind alles nur Mein-Unge(r)n… mit allen Konsequenzen.

Advertisements

Kategorien