Verfasst von: Dr. Who | 8.8.15

1291 | Landesverweis und Einreiseverbot: Russisch-Deutsche Militärkooperation eingeforen

Moskau hat Gert Gawellek, Brigadegeneral des Heeres der Bundeswehr, das Einreisevisum verweigert, wie „Der Spiegel“ am Freitag berichtete. So habe Moskau auf ein Einreiseverbot für einen russischen Militär reagiert, der seinen Dienst in Berlin aufnehmen sollte.

Der Bundesverfassungsschutz in Köln habe den Lebenslauf des Russen für „unannehmbar“ befunden, ohne dass Details mitgeteilt worden seien, hieß es.

Dem „Spiegel“ zufolge soll Gawelleks Biografie für russische Kollegen kein Geheimnis sein. Gawellek sei der erste DDR-Militär, der es geschafft habe, im geeinten Deutschland General zu werden. Gawellek spreche fließend Russisch und habe seinerzeit an einer Militärakademie in Moskau studiert.

Das Magazin schreibt weiter, dass den durch die Ukraine-Krise ohnehin schon belasteten Beziehungen zu Russland ein neuer Schlag versetzt worden sei. Die deutsch-russische Militärkooperation sei nach Angaben der Botschaft in Moskau eingefroren. Russische Offiziere wollten nicht einmal persönliche Einladungen des deutschen Militärattachés beantworten.

Den Angaben zufolge war die stellvertretende Chefin der politischen Abteilung in der deutschen Botschaft in Moskau, Sabine Stöhr, bereits 2014 des Landes verwiesen.

Quelle: de.sputniknews.com

Advertisements

Kategorien