Verfasst von: Dr. Who | 14.8.15

1318 | Wie Geheimdienste das Staatswesen untergraben: Kritische Buerger attackiert und bedroht

Welche Konsequenzen für so manchen Arbeitnehmer hierzulande schon ein Kommentar zur Flüchtlingsfrage hatte, ist hinlänglich bekannt. Bereits einige Firmen entließen ihre Mitarbeiter, weil diese ihrer aufgestauten Wut in sozialen Netzwerken Luft machten. Vor allem eine Gruppierung rund um einen gewissen Sascha Th. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen zu denunzieren, die eine missliebige Äußerung gegen Asylwerber gemacht haben. Mittlerweile hat sich der Betreiber der Initiative ins Ausland abgesetzt, weil er angeblich Drohungen in Österreich erhalten habe. Ausgerechnet jetzt tauchen aber in Deutschland dubiose Telefonanrufe von einer erfundenen „Agentur für Flüchtlingsfragen“ auf.

Hetze gegen Bürger auf neuem Höhepunkt

Immer wieder schildern mehr oder weniger erheiterte und wütende Bürger im Internet Anrufe von einer vermeintlichen „Agentur für Flüchtlingsfragen“ oder gar einem „Bundesamt für Flüchtlingsfragen“. Die Nummer ist mittlerweile bekannt und darum kann man sich auf einer speziellen Seite von anruf-info.de auch dazu austauschen, ob schon andere Personen Erfahrungen damit gemacht haben. Und siehe da: Es stellte sich ein bestimmtes Schema bei den Anrufen dieser Nummer heraus.

So unterschiedlich die angerufenen Personen auch sind, haben sie alle eines gemeinsam: Sie haben sich zuvor im Netz kritisch über die aktuellen Flüchtlingsprobleme geäußert. Die folgende Vorgehensweise bei den dubiosen Anrufen: Es wird zuerst mit der immer gleichen deutschen Nummer 06917320680 angerufen, gedroht und mit dem Namen der Agentur beziehungsweise des erfundenen Amtes eine erste Einschüchterung versucht. Wird diese – wie in den meisten Fällen – durchschaut, so wird man mit Angeboten gelockt, um künftig etwaige negative Äußerungen zu unterlassen oder sich sogar wohlwollend zu den massiven Flüchtlingsströmen in Richtung Europa zu äußern.

Lockangebote mit Konzertkarten

Beschrieben werden etwa Einladungen zu gefragten Konzerten oder Karten für Sportveranstaltungen. Will man jedoch wissen, wie dies funktionieren sollte und wer hinter diesen Telefongesprächen steckt, so wird die Verbindung jäh unterbrochen. Wie die Anrufer die Telefonnummern der Betroffenen herausfinden, ist bislang ungeklärt.* Ziel dürfte  es jedoch sein, die postenden Personen zum Schweigen zu bringen, wie ein angerufener Herr schildert: „Man wolle mir auch keinen Maulkorb anlegen, sondern mir nur den Mund versiegeln“, tönte es wortwörtlich aus dem anderen Ende des Hörers.

Quelle: unzensuriert.at

*Da ist nichts ungeklärt: Das sind die leichtesten Übungen der NSA. (Über IP-Nummern lassen sich Anschlüsse zuordnen)

Advertisements

Kategorien