Verfasst von: Dr. Who | 31.8.15

1338 | Thor Steinar und andere Absurditäten

von Udo Ulfkotte

Haben Sie mitbekommen, dass einem Busfahrer gekündigt wurde, weil er ein T-Shirt mit Thor-Steinar-Emblem getragen hat? Unsere Medien behaupten, Thor Steinar sei »ausländerfeindlich«. Dumm gelaufen: Hinter Thor Steinar steht das islamische Unternehmen Al Zarooni Tureva mit Sitz in Dubai. Faisal al Zarooni hat Thor Steinar 2009 gekauft.

Ist es in Deutschland 2015 tatsächlich »ausländerfeindlich«, wenn man ein T-Shirt eines arabisch-islamischen Unternehmens trägt? Oder könnte es sein, dass wir nur noch in einer Gaga-Welt leben, in der uns das Denken von »Mutti« und ihren gleichgeschalteten GenossInnen abgenommen wird?

Quelle und weiterlesen: KOPP Verlag

Advertisements

Kategorien