Verfasst von: Dr. Who | 31.8.15

1340 | Der Journalist als Werkzeug

Über seine künftigen Aufgaben hinsichtlich der Masseneinwanderung war im Berliner Tagesspiegel zu lesen: „Das Projekt Aufklärung müßte also auf der anderen Seite im deutschen (europäischen) Inneren an tiefsitzenden soziokulturellen Einstellungen rühren und wäre als politische Bildungsaufgabe der von Amerikanern und Briten nach 1945 in Westdeutschland betriebenen ‘Reeducation’ vergleichbar.“

Der Journalist als Ingenieur der menschlichen Seele und Werkzeug der Über-Macht! Zu den Folgen der „Reeducation“ gehört nämlich die Akzeptanz der Fremdbestimmtheit – vergleichbar einem Naturgesetz – und ihre Transformation in einen moralischen Imperativ. Die DDR 2.0 ist mehr als nur ein Hirngespinst.

Quelle und vollständiger Beitrag: jungefreiheit.de

Advertisements

Kategorien