Verfasst von: Dr. Who | 6.5.16

1539 | 200 Kilometer hoher Raketenschild: S-500 macht russischen Luftraum komplett dicht

Mit dem Dienstantritt des neuen Flugabwehr-Raketenkomplexes S-500 wird Russland seinen Luftraum komplett gegen Luftangriffe absichern: Das neue System kann selbst im Weltraum fliegende Ziele abschießen, ganz zu schweigen von den konventionellen Bombenflugzeugen, schreibt „The National Interest“ (NI).

Russische S-400 „Triumph“ Abfangraketen im Nachttest © Sputnik

Russische S-400 „Triumph“ Abfangraketen im Nachttest

Nach Angaben des US-Magazins hat Russland nach dem Zerfall der Sowjetunion seine Luftabwehrwaffen sogar verbessern können, was für das US-Militär eine Überraschung gewesen sei. Einige der neuen Systeme seien so gut, dass sie selbst den amerikanischen Tarnkappenflugzeugen F-22, F-35 und B-2 Probleme bereiten könnten.

In diesem Zusammenhang erwähnt NI insbesondere S-500. Das neue Abwehrsystem solle den russischen Luftraum auf der obersten Ebene dicht machen, denn es könne Ziele, so wie zum Beispiel anfliegende ballistische Raketen, in 200 Kilometern Höhe auf einer Distanz von 640 Kilometern bekämpfen.

Nach Angaben der russischen Luftwaffe ist jedes S-500-System in der Lage, gleichzeitig bis zu zehn ballistische Überschallziele zu orten und zu treffen. Die neue Abwehrwaffe, die aus technischer Sicht sowohl den Vorgänger S-400 als auch die US-amerikanische Konkurrenz Patriot Advanced Capability-3 übertrifft, soll „in allernächster Zeit“ in Dienst gestellt werden.

Quelle: de.sputniknews.com

Advertisements

Kategorien