Verfasst von: Dr. Who | 16.11.20

2019 | 4 Jahre Dauerberieselung: 22 Millionen EURO Steuergelder als Werbebudget für Corona

Zusammenfassung der Anfrage (1)

In den letzten Jahren wurde die Beratung von PR-Agenturen durch die Bundesministerien im immer größeren Umfang genutzt. Welche PR-Agenturen beraten bzw. entwickeln die Kampagnen bzgl. Corona (SARS-CoV-2 bzw. Covid-19) die Bundesregierung bzw. Ihr Ministerium bisher? In welchem Umfang geschieht dies? Wer berät Sie inhaltlich? Vielen Dank.

https://fragdenstaat.de/anfrage/bundesweite-kommunikation-bzgl-corona/

Zusammenfassung der Anfrage (2)

In meiner letzten Anfrage, wen Sie mit der Kommunikation bzgl. Sars-Cov2/Corona/Covid-19 beauftragt haben und in welchem Umfang, bekam ich von Ihnen folgende Antwort:

„…die Unterstützung bei der Konzeption und Durchführung von Kommunikationsdienstleistungen erfolgt nach Durchführung einer europaweiten Ausschreibung seit 1. April diesen Jahres durch die Agentur Scholz & Friends Berlin GmbH in Berlin. Das Auftragsvolumen wurde zum Zeitpunkt der Ausschreibung auf 22.000.000 EUR für die Dauer von 4 Jahren geschätzt.

In dem Jahr zuvor war der Auftrag an die Bietergemeinschaft KOMPAKTMEDIEN Agentur für Kommunikation GmbH & VALID Digitalagentur GmbH vergeben.“

Nun möchte ich Sie bitten, mir die Ausschreibungen komplett und die Ausschreibungsdaten und alle Inhalte für beide Zeiträume zur Verfügung zu stellen. Außerdem möchte ich wissen, ob die zum Zeitpunkt der Ausschreibungen geschätzte Auftragsvolumina erhöht wurden bzw. werden und wodurch konkret.

Vielen Dank im Voraus.

https://fragdenstaat.de/anfrage/ausschreibungen-bzgl-der-kommunikation-zu-coronacovid-19sars-cov2/

Auszug der Kommunikation (Antwort ausstehend)

Frist: 26. Mai 2020 – 5 Monate, 3 Wochen her

Sehr geehrte …,

wie Ihnen bereits mitgeteilt, erbringt Leistungen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit (auch zu Corona) die vom BMG beauftragte FullService Agentur. Dies geschieht im Umfang der vertraglich vereinbarten Leistungen. Inhaltlich unterstützen die jeweils zuständigen die Fachreferate des Hauses.

Deutschland ist im Bereich der Versorgung bestmöglich auf eine gesundheitliche Krisensituation, wie die aktuelle Ausbreitung des Corona Virus (nCoV), vorbereitet und verfügt zudem über ein sehr gutes Krankheitswarn- und Meldesystem sowie Pandemiepläne.

Vor allem in Zeiten erhöhter Unsicherheit kommt der Aufklärung der Bevölkerung eine besondere Rolle zu. Hier sind staatliche Institutionen im Gesundheitswesen, allen voran das Bundesgesundheitsministerium mit seinen nachgeordneten Behörden und die Gesundheitsministerien der Länder besonders gefordert, alle Menschen in Deutschland schnellstmöglich mit verlässlichen und fachlich qualifizierten Informationen zu versorgen. Die Informations- und Aufklärungsmaßnahmen müssen den Menschen auf die drängenden Fragen in einer solchen Krise schnell Antworten liefern. Dies ist nur durch die Nutzung aller breitenwirksamen Medien und mit einer sehr engen Taktung der Maßnahmen erfolgreich möglich. Darüber hinaus soll die Bevölkerung zielgruppengerecht nach Alter, Risikopotenzial und beruflichen Hintergrund, insbesondere in Gesundheitsberufen Tätige, über die sozialen Medien angesprochen werden. So soll erreicht werden, dass jeder auch die Informationen erhält, die er braucht. Die Informationen werden mehrsprachig und barrierefrei ausgespielt.

Im weiteren Verlauf der Pandemie kommt es darauf an, die Menschen über das pandemische Geschehen auf dem Laufenden zu halten, sie über die zur Eindämmung der Pandemie getroffenen Maßnahmen zu informieren und ihnen diese Maßnahmen und die sie tragenden maßgeblichen Gründe zu erläutern. Ziel ist es, bei den Menschen Verständnis für die getroffenen Maßnahmen zu wecken und zu erreichen, dass sie die Maßnahmen nicht nur akzeptieren, sondern auch durch ihr Handeln unterstützen. Die letzten Wochen haben gezeigt, dass diese Ziele vollständig erreicht werden konnten.

Ihre Fragen sind hiermit vollumfänglich beantwortet. Weitere Nachfragen zur Sache würden keinen neuen Erkenntnisgewinn erzielen.

Sehr geehrte…,

vielen Dank für Ihre Antwort, jedoch haben Sie mir folgende Frage noch nicht beantwortet: Wer berät Sie inhaltlich? (Wissenschaftler, Experten, Unternehmen) Dies bitte ich Sie lückenlos zu benennen. Vielen Dank im Voraus.

(Antwort ausstehend)


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: