Verfasst von: Dr. Who | 19.4.12

298 | Geheime Kommandosache: GEZ

von Bernd Höcker

Sie schleichen um Häuser herum, führen peinliche Befragungen durch und verfertigen Zwangsanmeldungen von Rundfunkgeräten, welche die Bürger angeblich zum Empfang bereit halten: die Rundfunkgebührenbeauftragten. Geheimgehalten wird nahezu alles rund um diese Tätigkeit. Meine Recherchen waren daher auch schwierig. So hatte ich beim NDR und beim RBB je einen Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) gestellt, um allgemeine Unterlagen über die Zusammenarbeit zwischen den Rundfunkanstalten und den Beauftragten zu erhalten. Beispielsweise die Vergütungsregelung und Verhaltensanweisungen.

[…]

So sieht die Wirklichkeit unserer öffentlich-rechtlichen Systeme aus.

Quelle: KOPP Verlag

Diese Wirklichkeit wird sehr transparent, wenn man in Betracht zieht, dass die BRD zu keinem Zeitpunkt seit 1945 voll souverän war und auch nicht ist  — zuzüglich des Umstandes, dass es des Deutschen Schicksal ist, zu bluten. Das klingt polemisch, dramatisch, unglaublich, pathetisch — oder „irgendwie rechts“. Ist es das?

Churchill zu Lord Robert Boothby:
“Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte.” (Sidney Rogerson, Propaganda in the Next War (Vorwort zur 2. Auflage 2001), ursprünglich 1938 erschienen) [FED-Gründung 1913; 1. WK: 1914]

Winston Churchill:
“Sie müssen sich darüber klar sein, daß dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus geht, sondern gegen die Kraft des deutschen Volkes, die man für immer zerschlagen will, gleichgültig, ob sie in den Händen Hitlers oder eines Jesuitenpaters liegt” (Mitteilung an einen Beauftragten des deutschen “Widerstandes” während des Krieges (vgl. Kleist, Peter “Auch du warst dabei”, Heidelberg, 1952, S. 370 und Emrys Hughes, Winston Churchill – His Career in War and Peace, S. 145)

Vor diesem Hintergrund wird heutiges Multi-Kulti verständlicher, das nachweislich mehr Probleme geschaffen hat als es Bereicherung bringt. Udo Ulfkotte ist dazu eine belastbare Quelle. Verständlicher wird auch das unnachgiebige Drängen deutscher „Politiker“ in die EU, in den EURO (eine Schwachwährung), Milliardengeschenke an Israel & Co. (z.B. U-Boote), …. während die BRD für eigene Belange wie etwa „Aufstockung“ von Sozialleistungen (angeblich) kein Geld hat, die Analphabetenrate stetig steigt, qualifizierter Nachwuchs fehlt, Jugendeinrichtungen geschlossen oder gar nicht eröffnet werden, Schulen verfallen, usw.

Während die Menschen immer mehr arbeiten und – bspw. bei Arbeitslosigkeit mit einem ausgeklügelten System straff angehalten sind, schnell wieder eine abgabenorientierte Beschäftigung auszuüben – haben sie immer weniger in der Tasche zum Leben, inklusive fallender Renten, wachsender Altersarmut, …

Trotzdem das deutsche BIP eines der höchsten der Welt ist, profitiert die deutsche Bevölkerung davon nur mäßig. Darüber hinaus ist der deutsche Bürger weltweit einer der höchsten Steuerlasten ausgesetzt. Hinzu kommen Zwangsgebühren, ein Kontrollstaat welcher den Bürger gängelt, private Einrichtungen welche staatliche Aufgaben wahrzunehmen vorgeben (siehe GEZ), usw.

Es wirkt wie Zufall. Doch das ist es nicht.

Advertisements

Kategorien