Verfasst von: Dr. Who | 28.2.21

2152 | Corona: Mentizid — Öffentliche Gewalt erliegt der Gehirnwäsche

Konnte man Anfang 2020 Unsicherheit und Unwissenheit über die Gefährlichkeit bei der Beurteilung des Coronavirus unterstellen, ist dies nach über 12 Monaten definitiv nicht mehr möglich. Die Entscheidungen, Grundrechtseingriffe und Massenhypnose unter ausdrücklicher Zugrundlegung der Verbreitung von Angst und Schrecken (aka Staats Terrorismus) aufrecht zu erhalten und sogar gerichtlich abzusegnen — wider aller Verhältnismäßigkeit und Angemessenheit der Mittel — beruht auf einer kollektiven Gehirnwäsche, die ein Ausbrechen mit jedem Tag der Fortdauer unwahrscheinlicher macht. Darin liegt eine reale Gefahr mit extremer zeitlicher Komponente.

Je länger es dauert, umso mehr entwickelt sich ein hermetisches [in sich geschlossenes] System der Selbstkontrolle, Selbstüberwachung und Selbstzensur bis zur Verleugnung des eigenen Verstandes und der Unterwerfung unter geforderte Narrative. Ein Beharren auf intellektueller Weltbetrachtung gilt als Verbrechen, wird verfolgt und geahndet, endet schlimmstenfalls tödlich.

Damals wie heute wurde „unwertes Leben“ wie Alte, Schwache, Behinderte, etc. mittels Euthanasie beseitigt — derzeit läuft dieses Verbrechen unter dem Decknamen „Corona Impfung“. Dieser Mechanismus wurde im Nationalsozialismus perfektioniert und findet sich heute – erstaunlicherweise – insbesondere unter den Deutschen wider, die eigentlich dagegen „geimpft“ wurden.

Die Grundlagen und Rahmenbedingungen dafür können bereits 1895 in Gustave Le Bon’s „Psychologie der Massen“ als auch bei Joost Meerloo (1903-1976), ein niederländischer Arzt und Psychoanalytiker, der in den USA an der Columbia University und an der New York School of Psychiatry lehrte, in dessen Buch The Rape of the Mind. The Psychology of Thought Control, Menticide, and Brainwashing 1956 als Reaktion auf seine Erfahrungen im Widerstand gegen die nationalsozialistische Okkupation seines Landes, nachgelesen werden.

2021 das deja-vu. 30 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer und der vermeintlichen „Wiedervereinigung Deutschlands“ begegnet den Menschen ein verschärftes Regime, das die DDR zunehmend in den Schatten stellt. Aus diesem Grund ist Artikel 20 Absatz 4 Grundgesetz zu aktivieren!


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: