Verfasst von: Dr. Who | 29.2.16

1469 | Jakob Augstein: Anschreiben gegen die Volkswahrnehmung

Manche Menschen haben eine merkwürdige Auffassung: Geht es nach ihnen, übernimmt der Verfassungsschutz die Definion, was für ein Volk richtig und falsch ist, was es zu denken, zu sagen und zu fühlen hat. Nationalistisch, gar völkisch – das geht nun mal gar nicht. Mischpoke soll her, am besten ohne Wurzeln, ohne Idenität.

Umerziehung und Umvolkung – das dachten sich auch schon die Amerikaner, die seither mit (Nachkriegs-)Propaganda nie müde wurden, auf den deutschen Geist einzuwirken, teils einzudreschen. Mit Gazetten wie eben dem Spiegel, einer CIA-nahen Publikation. Da liegt der Verdacht nahe, Mitarbeiter einer solchen Zeitung seien vielmehr geheimdienstlich gesteuerte Propagandisten denn "unabhängige" Journalisten.

Jene Leute wundern sich zunehmend, dass sie als das gesehen werden, was sie sind: (ausländische) Agenten. Stets mit flinker spitzer Feder, "Rechte" zu entlarven. Und was Rechts ist bestimmen bekanntlich die, die Links sind. Wladimir Putin legt solchem Treiben erfolgreich das Handwerk. In Russland weiß man eben, was ein Volk ausmacht. Das kann man nicht eben wegwischen, wie das mit Deutsch-Land hartnäckig versucht wird. Von Leuten wie Jakob Augstein.

Rechtsruck in Deutschland: Welches Volk? http://www.spiegel.de/politik/deutschland/rechtsruck-in-deutschland-welches-volk-kolumne-a-1079825.html

Advertisements

Kategorien